Das Projekt

Ausbau auf hohem Niveau

Optimale Energieeffizienz



Die Überbauung wird in der Niedrigenergiebauweise «Minergie» erstellt.

Minergie ist ein Schweizer Baustandard für neue und modernisierte Gebäude. Im Zentrum steht Ihr Komfort, der durch eine hochwertige Gebäudehülle und eine systematische Lufterneuerung ermöglicht wird. Minergie-Bauten zeichnen sich zudem durch einen sehr geringen Energiebedarf und einen möglichst hohen Anteil an erneuerbaren Energien aus.

Der Nutzen dieser Bauweise ist enorm: Im Winter sind die inneren Oberflächen der Bauhülle wärmer, es gibt keine Kältestrahlung und es zieht nicht. Während sommerlichen Hitzetagen ist das Gebäude vor Übertemperaturen besser geschützt.

Die Bauqualität wirkt sich ausserdem stark auf den mittel- und langfristigen Wert einer Liegenschaft aus – gemäss einer aktuellen Studie bis zu sieben Prozent höher als bei vergleichbaren Bauten ohne Minergie.

Die vorgegebenen Kriterien werden übrigens von allen Finanzierungsinstituten anerkannt, wenn es um die Gewährung von Hypotheken zu Vorzugskonditionen, sogenannte Ökokredite, geht.

Die Highlights

  • Alle Gebäude im Minergie-Standard
  • Photovoltaik-Anlage zur Erzeugung von Eigenstrom
  • Ökologisches Heizsystem
  • Grosszügiger Wohn- und Essbereich mit raumhohen Fensterfronten
  • Für den Innenausbau stehen drei Kollektionen ohne Aufpreis zur Auswahl: Bella – Imperial – Mystic
  • Bodenbeläge aus Eichenparkett oder Feinsteinzeugplatten
  • Elektrisch betriebene Storen und Sonnenmarkisen
  • Eigener Waschturm in jeder Wohnung
  • Zusätzlicher, separater Keller im Untergeschoss
  • Barrierefreier Zugang mit dem Lift von der Tiefgarage zu allen Wohnebenen